agonia
deutsch

v3
 

agonia.net | Richtlinien | Mission Kontakt | Konto erstellen
poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
armana Poezii, Poezie deutsch Poezii, Poezie english Poezii, Poezie espanol Poezii, Poezie francais Poezii, Poezie italiano Poezii, Poezie japanese Poezii, Poezie portugues Poezii, Poezie romana Poezii, Poezie russkaia Poezii, Poezie

Artikel Gemeinschaften Wettbewerb Essay Multimedia Persönlich Gedicht Presse Prosa _QUOTE Drehbuch Spezial

Poezii Romnesti - Romanian Poetry

poezii


 

Weitere Texte dieses Autors


Übersetzung dieses Textes
0

 Kommentare der Mitglieder


print e-mail
Leser: 83 .



Ein Frühlingsmärchen
gedicht [ ]

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
von [Transilvaneanu ]

2019-04-10  |     | 



Was suchst du, mein kleines Kind?
Hast du entdeckt, wo die Veilchen sind?
Jetzt blühen die Veilchen,
Du sollst auf sie achten,
Sie sollen nicht frieren,
Die schönen Veilchen.
Der Mond in dieser Nacht ist schon zu groß,
Auch die Erde hat heute Nacht einen kalten Schoß.

Eiserne Erde mit eisigem Gestein,
Fliegende Geister im Mondenschein,
Die Erde hat wieder Leid und Schmerz,
Wir Menschen haben ein steinernes Herz.
Jeden Tag treffen wir eine Lügnerschar,
Nicht ein einziger, der ehrlich war.

Jetzt sitzt du mein Kind, dunkel und blass,
Mit traurigen Augen von Tränen nass.
Ich möchte küssen, dein müdes Gesicht
Und dir sagen: "Komm, ich lüge nicht!"
Ich kann dir zeigen,
Wo die schönen Veilchen sind!

Hohenpeißenberg, 10. April 2019

.  |










 
poezii poezii poezii poezii poezii poezii
poezii
poezii Eine virtuelle Heimstätte der Litaratur und Kunst poezii
poezii
poezii  Suche  Agonia.Net  

Bitte haben Sie Verständnis, dass Texte nur mit unserer Erlaubnis angezeigt werden können.
Copyright 1999-2003. agonia.net

E-mail | Vertraulichkeits- und Publikationspolitik

Top Site-uri Cultura - Join the Cultural Topsites!